Logo von guesgen-software.de

Freeware für privat genutzte Systeme
Softwareentwicklung für WINDOWS 
 Buch: PA-Technik für den Rockmusiker

GuesgenSoftware

Der Software-Fehleragent

Der Software-Fehleragent, im folgenden nur Fehleragent genannt, ist ein System, das nach aufgetretenen Fehlern im jeweiligen Programm sucht. Es erlaubt es außerdem die Fehler mit allen Indizien an den Hersteller zu senden. Begründete und tatsächlich aufgetretene Fehler werden selbstverständlich kostenfrei beseitigt.

Warum gibt es den Fehleragenten ?

Der Fehleragent wurde notwendig da immer wieder Fehler gemeldet wurden, die sich als Fehlalarme herausstellten. Es gab dabei zwei häufige Varianten:

Variante 1 : Es haben sich immer wieder User "den Spass gemacht", Fehler zu melden, die nicht es gab (Das sollte lt. Aussage eines solchen Fehlermelders ein origineller "Hoax"  sein, über den ich dann weniger lachen konnte !).

Variante 2 : Es wurden persönliche Bedienungsfehler oder Fehlkonfigurationen - vor allem im Netzwerkbereich - beim Umgang mit Windows-Betriebssystemen als Fehler meiner Software hingestellt.  Dies war leider sehr oft der Fall, da der normale User sich ja zum lesen der Bedienungsanleitung des Betriebssystems grundsätzlich nicht herablässt. Da ist es schon einfacher irgendwo und bei irgendwem (eben auch bei mir) - meist in reichlich krawalliger Form - Fehler zu melden, die nicht von meiner Software verursacht werden.

Hat man diese Fehlermelder dann persönlich angerufen, weil der angebliche Fehler einfach nicht zu reproduzieren war, kamen dann so schöne Aussagen wie: "Hat sich erledigt...", "Ooch, da hab' ich mich wohl geirrt...", "Das macht ja sicher nichts...sei doch nicht so uncool..." oder ähnliche Sprüche.

Fazit :
So etwas kostet Zeit und Nerven und als Entwickler fühlt man sich nur noch "vera..." !  - Also Schluss damit !

Was soll der Fehleragent können ?

Der Fehleragent soll Fehler, die das Programm gemacht hat, mittels einer Indiziendatei feststellen und melden, wenn der User das wünscht.

Der Fehleragent warnt auch davor, wenn KEINE FEHLER gefunden worden sind, trotzdem eine Fehleremail zu senden, da Fehlalarme dazu führen, dass die Zeit die bei Fehlalarmen vergeblich nach einem Fehler gesucht wird, in Rechnung gestellt wird. Siehe auch diesen Link zur Fehlermeldung.

Hinweis zu den folgenden Grafiken

Auch wenn im folgenden der Programmname BLUDRUME benannt ist, so gilt dieser Fehleragent für alle Programme von GuesgenSoftware. Es ändert sich dann lediglich der Name des Programms.

Wie geht man mit dem Fehleragenten um ?

Als erstes prüft der Fehleragent nach Anklicken des Menüpunktes "Fehleragent" ob ein Programmfehler in Form einer Indiziendatei vorliegt.

Liegt kein Fehler als Indiziendatei vor, dann wird Ihnen folgende Hinweisbox angezeigt:

Prüfung auf Programmfehler.

Entscheiden Sie sich für NEIN, dann wird ins jeweilige Programm zurückgekehrt und nichts weiter unternommen.

Möchten Sie trotzdem eine Fehlermeldung machen obwohl der Agent keinen Fehler gefunden hat, dann werden Ihnen die entsprechenden Bedingungen angezeigt.

Wurde jedoch ein Fehler in Form einer Indiziendatei gefunden, dann erhalten Sie folgende Hinweisbox:

Fehler vorhanden.

Entscheiden Sie sich für NEIN, dann wird ins jeweilige Programm zurückgekehrt und nichts weiter unternommen.

Wenn Sie eine Fehlermeldung machen möchten werden Ihnen noch die Bedingungen für eine Fehlermeldung angezeigt:

So sieht die Box mit den Bedingungen aus. Bitte lesen Sie diese ganz genau durch.  (Klick auf das unten stehende Bild vergrößert es !)

KLick auf das Bild zeigt es vergrößert an.

Diese Bedingungen können Sie akzeptieren oder ablehnen.
Akzeptieren führt zur einer Fehlermeldung per Email mit den Bedingungen als Vertrag .

Ablehnen bricht den Fehleragenten ab und führt zur Rückkehr ins jeweilige Programm.

Im folgenden hat der User die Bedingungen akzeptiert und der Fehleragent wird fortgesetzt.

Akzeptieren oder

Dem User wird hier nochmals ausdrücklich bestätigt, dass tatsächlich ein Fehler gefunden wurde und die Beseitigung, wenn Sie erfolgt, kostenfrei ist.

Es liegt im Ermessen des Entwicklers ob der Fehler beseitigt wird

Hinweis Beseitigung

Entscheiden Sie sich für JA = "Senden der Fehlermeldung", dann können Sie noch einige Angaben hinzufügen.

Wichtig: Name, Anschrift und Telefonnummer müssen Sie hier grundsätzlich angeben. Ohne komplette Adressdaten oder nur mit Pseudonymen wird eine Fehlermeldung immer unbearbeitet gelöscht.

Bevor ich für Sie tätig werde, und die Fehlermeldungen bearbeite, prüfe ich Name, Adresse und Rufnummer.  (Klick auf das unten stehende Bild vergrößert es !)

Klick auf das Bild vergrößert es.

Durch Klick auf den Briefumschlag wird die Fehlermeldung zusammengestellt und als Email an GuesgenSoftware versandt.

Sie erhalten eine Kopie ohne die Fehlerdaten, mit denen nur der Entwickler etwas anfangen kann.

Sie erhalten noch einen Hinweis ob der Versand der Email

a) funktioniert hat

Erfolg

oder

b ) ob der Versand gescheitert ist.

Fehlermeldungen werden nur noch über den Fehleragenten entgegengenommen, weil damit alle nötigen Daten zur Fehlerbeseitigung vorliegen.

Telefonische oder schriftliche Fehlermeldungen (Email, Fax, SMS, Brief) werden grundsätzlich nicht mehr bearbeitet.  Es gelten die Bedingungen für Fehlermeldungen an GuesgenSoftware.

zurück