BLUDRUME 6.83
Blutdruckmesswerverwaltungssoftware Bedienungsanleitung
Inhaltsverzeichnis

Hinweise: Support nur für die aktuelle Version. - Wer ältere Versionen nutzt tut dies ohne jeglichen Support und auf eigene Gefahr.
Ältere Versionen verlieren wg. einer implementierten Datumssperre die Ablauffähigkeit !
Download: http://www.guesgen-software.de/bludrume.htm
Datenschutzhinweis gemäss DSGVO
Lizenzvorschriften für rein private Nutzung !
Lizenzvorschriften bei gewerblich genutzten Systemen !

Installationsemail

Mit Aufruf der Seiten der Website "www.guesgen-software.de" und/oder dem Aufruf aller darin enthaltenen Einzelseiten, ist die Datenschutzerklärung und der Disclaimer aufruf- und einsehbar, und tritt dadurch in Kraft. Sämtlichen Bestimmungen dieser Dokumente wird durch den Aufruf der Seiten der Website "www.guesgen-software.de" voll inhaltlich ohne jedweden Vorbehalt durch den Aufrufer dieser Webseiten zugestimmt.


- 001 Mainpage
- 002 Installation, Deinstallation und der erstmalige Start
- 003 Datums- und Zeitformat
- 100 Blutdruckdatenverwaltung
- 110 Blutdruckdatenbank öffnen
- 120 Blutdruckdatenbank schliessen
- 130 Neue Blutdruckdatenbank anlegen und öffnen
- 140 letzte bzw. aktuelle Datenbank
- 145 Meine Emaildaten eingeben
- 150 Schließen
- 200 Daten
- 210 Blutdruckwerte eingeben
- 220 Blutdruckwerte ändern
- 230 Blutdruckwerte löschen
- 240 Sortieren nach Datum und Uhrzeit (aufsteigend)
- 250 Grenzwerte ändern
- 300 Anzeigen
- 305 Liste der Messwerte von...bis
- 306 Liste der letzten 90 Tage bzw. Messwerte anzeigen
- 307 Liste der letzten 60 Tage bzw. Messwerte anzeigen
- 308 Liste der letzten 30 Tage bzw. Messwerte anzeigen
- 310 Diagramm maximal beginnend mit Datum...
- 315 Diagramm 90 Tage bzw. Messwerte beginnend mit Datum ...
- 320 Diagramm 60 Tage bzw. Messwerte beginnend mit Datum ...
- 325 Diagramm 30 Tage bzw. Messwerte beginnend mit Datum ...
- 330 Diagramm der letzten 90 Tage bzw. Messwerte
- 335 Diagramm der letzten 60 Tage bzw. Messwerte
- 340 Diagramm der letzten 30 Tage bzw. Messwerte
- 345 Statistik anzeigen
- 350 Statistikanzeige löschen
- 355 Pulsanzeige in den Diagrammen einschalten
- 360 Pulsanzeige in den Diagrammen ausschalten
- 400 Drucken
- 405 Diagramme schwarz drucken (auf Monochrom- und Farbdrucker)
- 406 Liste der letzten 90 Tage bzw. Messwerte drucken
- 407 Liste der letzten 60 Tage bzw. Messwerte drucken
- 408 Liste der letzten 30 Tage bzw. Messwerte drucken
- 410 Diagramme farbig drucken (nur auf Farbdrucker)
- 415 Liste der Messwerte von ... bis
- 418 Statistik drucken
- 420 Diagramm maximal beginnend mit Datum ...
- 425 Diagramm 90 Tage bzw. Messerte beginnend mit Datum ...
- 430 Diagramm 60 Tage bzw. Messwerte beginnend mit Datum ...
- 435 Diagramm 30 Tage bzw. Messwerte beginnend mit Datum ...
- 440 Diagramm der letzten 90 Tage bzw. Messwerte
- 445 Diagramm der letzten 60 Tage bzw. Messwerte
- 450 Diagramm der letzten 30 Tage bzw. Messwerte
- 455 Pulsanzeige in den Diagrammen einschalten
- 460 Pulsanzeige in den Diagrammen ausschalten
- 500 Bedienungsanleitung
- 510 über Bludrume...
- 520 Inhaltsverzeichnis der Bedienungsanleitung
- 530 Suche im Inhaltsverzeichnis der Bedienungsanleitung
- 540 Update
- 550 Feedback
- 551 Fehleragent
- 995 Autor, Copyrights, Kontaktadresse, Lizenzmodell
- 996 Anhang 2 : Was ist gegenüber der Vorversion neu in dieser Version
- 997 Anhang 3 : Versionshistorie
- 998 Anhang 4 : Fehlerbeseitigungsstand
- 999 Anhang 5 : EndUserLicenceAgreement (EULA) Lizenzvertrag zwischen Dipl.-Ing. Klaus A.K. Güsgen und dem Enduser oder Distributor
- ==> Hinweis an alle diejenigen, die dieses Programm zum Download bereits anbieten oder zukünftig anbieten möchten.


Kurzbeschreibung

Für den rein privaten Gebrauch ist dieses Programm kostenlos.

BLUDRUME ist ein Programm zu Erfassung und Anzeige von Blutdruck und Pulsmesswerten.

BLUDRUME ist bei Anwendern, die regelmäßig ihren Blutdruck messen müssen eine nützliche Übersichtshilfe zur Selbstkontrolle, als auch für den behandelnden Arzt. Das mühsame Führen eines handschriftlichen Kontrollheftchens entfällt.
Ebenso können die Daten über Jahre hinweg geführt und verglichen werden.

BLUDRUME war das erste Programm dieser Art mit dem Freigabedatum vom 12.10.1993, zunächst nur für die ATARI-ST-Serie unter TOS/MINT. Das Programm war und ist seit 1993 ein Klassiker. Eine Portierung auf 32-Bit-WINDOWS erfolgte 1996, da die ATARI-Computer nicht mehr produziert wurden.  Alle weiteren Programme dieser Art, die man im Internet findet, sind lediglich mehr oder weniger gelungene Nachahmerprodukte. Dies hier ist "das Original" - natürlich auf dem neuesten Stand. Diese Software wird kontinuierlich erweitert und an das aktuelle WINDOWS Betriebssystem angepasst.

Eingabe, Änderung Löschen von Messwerten ist möglich. Jedem Messwert kann ein Kommentar zugeordnet werden.

WICHTIG: Die Grenzwerte für Diastole und Systole sind bei unserer Software individuell frei wählbar !

Die Anzeige der Werte erfolgt als Tabelle oder als Diagramm. Die Anzeige der Werte erfolgt als Tabelle oder als Diagramm. Es kann ein 90 / 60 / 30 (bei X-Auflösung kleiner 1024 Pixel wird der Bereich automatisch verkleinert z.B. auf 60 / 30 / 15 - Tage - Diagramm oder noch kleiner) oder ein Übersichtsdiagramm ausgegeben werden. Die Anzahl der Messwerte auf dem Übersichtsdiagramm ist von der Auflösung des Bildschirms abhängig.
In den Diagrammen wird eine kleine Übersichtsstatistik über den Anzeigezeitraum bestehend auf Maximalwert, Minimalwert und Mittelwert von Systole, Diastole und Puls angezeigt. Damit sieht man die Extremwerte auf einen Blick.

Wahlweise kann das Diagramm, die Werteliste und die Statistik auch gedruckt werden.

Eine größere statistische Auswertung ist möglich, sowohl als Anzeige als auch ausdruckbares Listing.

Ebenso ist es möglich die Diagramme als Email mit dem Diagramm als Anhang zu versenden. Das Diagramm wird im platzsparenden png-Format gesendet. Dies ist recht vorteilhaft für Arztpraxen, die eine elektronische Patientenkarte führen, weil dann das lästige einscannen von ausgedruckten Diagramme entfällt. Auch für eine "Ferndiagnose bzw. Schnelldiagnose" ist die Versendungsfunktion sehr brauchbar.

Mandantenfähigkeit: Die Software ist Mandantenfähig d.h. man kann für jede Person einen eigenständigen Datenbanknamen wählen. Begrenzt ist die Fähigkeit nur durch die Länge der Dateinamen, die die jeweilige Windowsversion zulässt und den verfügbaren Festplattenplatz. Das spricht für den Einsatz in Arztpraxen und / oder Pflegeeinrichtungen.