Logo von guesgen-software.de

Freeware für privat genutzte Systeme
Softwareentwicklung für WINDOWS 
 Buch: PA-Technik für den Rockmusiker

GuesgenSoftware

Die Projekte von
Dipl.-Ing. Klaus A.K. Güsgen
von 1979 - heute

1979 - 1980 Noch als Student der Elektrotechnik als Semesterprojekt: Entwicklung eines Netzoberwellenana-lysators bestehend aus meinem privaten Microcomputer PET2001 / 8-Bit-6502 CPU 40kbyte RAM und einem vorhandenen Transientenrecorder. Dies waren die ersten Schritte im Bereich EMV/EMC am "Karl-Heinz Strauß Institut für Hochspannungstechnik" an der FH Düsseldorf: Interfacehardwareentwicklung und Entwicklung der Software für Datentransfer und Oberwellenanalyse für die FH-Düsseldorf , heute Hochschule Düsseldorf (University of Applied Sciences) im Fachbereich Elektrotechnik (Dekan Prof. Knuppertz) bei Prof. Dipl.-Ing. Schwarz (Prof. für Energieverteilung und Anlagen sowie für Hochspannungstechnik am "Karl-Heinz Strauß Institut für Hochspannungstechnik" an der FH Düsseldorf ).

1980 - 1981 Diplomarbeit "Entwicklung eines AD-Wandlers mittels sukzessiver Approximation" bei Prof. Hufer. Das Diplom wurde erteilt am 30.04.1981.

1981 - 1989 Telenorma Entwicklungs GmbH/ TN GmbH, Düsseldorf Softwareentwicklungsingenieur

Im Bereich Vermittlungssoftware für Telekommunikationsanlagen (Grossanlagen mit 600 - 10000 Nebenstellen wie z.B. VW, Henkel, BOSCH etc.). Die Hauptrichtung lag dabei auf der Entwicklung im Bereich Telekommunikations-Netzwerke mit anlagenübergreifenden Leistungsmerkmalen und Anpassung der Anlagenbetriebssysteme an den Netzwerkbetrieb.

1981 Projekte für das System 6030 /(3W3000  / 3W600) - Nebenstellengross-Anlagen bis 12000 Subscriber bei Telenorma.

1981 Projekt Wächterkontrolleinrichtung, Roomstatus und Aktenabruf über nachgewählte Ziffern für den EG-Ministerrat in Brüssel.

1981 Projekt: Entwicklung von Servicesoftware zur Suche von Softwarefehlern im laufenden Betrieb (Betriebssystemprogramm) .

1982 Projekt: Bedienungslose Unteranlage Typ 3W600 / 3W3000, Betriebssystemanpassung, Linkstrukturdesign. Nebenbei die Betreuung der lokalen DEC-TOPS20 User.

1983 - 1985 Projekt: Entwicklung eines Netzverbundes mit anlagenübergreifenden Leistungsmerkmalen: Anpassung der Betriebssystemprogramme. Entwicklung des Leistungsmerkmals "übergreifendes Makeln" bei Rückfrage über die gleiche Leitung". Schaffung von Teststrategien für Verbundanlagen im Verbundverkehr. Support bei Inbetriebnahme des ersten Verbundes mit anlagenübergreifenden Leistungsmerkmalen (BOSCH).

1986 Projekt: Entwicklung der softwaremässig schaltbaren Dämpfung und die Schaffung der Nachwahlmöglichkeit in NAL - WTK - Verbundanlagen.

1984 - 1988 Projekt: Betreuung des entwicklungseigenen Rechenzentrums mit PDP11/23 und RSX10 und VAX/VMS.

1983 - 1989 im Rahmen des Ingenieur-Büros Güsgen

1982 Projekt: Fourieranalyse auf einem Microcomputer vom Typ ZX-81 mit Z80-CPU mit 16KRam

1983 Erweiterung des BASIC-Interpreters des Colour-Genie-Computer (TRS80-Clone mit Z80-CPU) um neue Befehle.

1984 Projekt: Entwicklung eines Sequencersystems für elektronische Musik auf einem Colour-Genie-Computer (TRS80-Clone mit Z80-CPU).

1985 Projekt: Entwicklung eines MIDI-Monitors auf einem CX5M-Computer von YAMAHA

1986 Eigenes Buchprojekt:  "PA-Technik für den Rockmusiker" . Ein Buch für Rockmusiker und Bandtechniker.

1986/1987 Projekt: Aufbau, Betrieb und  Management des Beschallungsunternehmens "FKK-PA-Verleih"

1985 -1989 Projekte für das System 6030 /(3W3000  / 3W600) - Nebenstellengross-Anlagen bis 12000 Subscriber bei Telenorma.

1986 - 1988 Projekt: Integration eines Voicemailsystems vom Typ Ferranti FVM600 an die Anlagensoftware 3W3000 / 3W600 mit "message-waiting" und Notizbuchfunktionen. Nebenbei die Betreuung des entwicklungseigenen Rechenzentrums mit PDP11/23 und RSX10, Einarbeitung in das Betriebssystem VMS auf VAX - Maschinen.

1987 -1988 Projekt: Integration des Voicemailsystemes FVM600 in Verbundnetze mit beliebigem Standort in den Telenorma - Anlagenverbundsysteme vom Typ 3W3000 / 3W600 mit bedienungslosen Unteranlagen der Typen 3U3000 / 3U600 Anlagenübergreifenden Leistungsmerkmalen (dazu wurde die komplette RUL = Rufumleitung / RWL = Rufweiterleitung als Netzverbundübergreifendes Leistungsmerkmal überarbeitet). Nebenbei die Betreuung des entwicklungseigenen Rechenzentrums mit VAX unter VMS.

1987 - 1988 Projekt: Emulation einer Integral 3xx auf einer Anlage vom Typ 3U600 (erstmalig gehende Amtsleitung auf einer Unteranlage mit FTZ-Sondergenehmigung) für das VW-Bürozentrum-Nord, Wolfsburg.

1988 Projekt: Entwicklung von Serviceprogrammen zur Systempflege des TK-Anlagentyps Integral 33x. Entwicklung von Teststrategien und Testbetrieb der Anlagen und Netzverbünde vom Typ Integral 33x. Nebenbei die Betreuung des entwicklungseigenen Rechenzentrums mit VAX unter VMS.

1989 - 1995 Softwareentwicklung des Ingenieur-Büros Güsgen

1989 - 1995 Projekt: Entwicklung eines MIDI-Monitorsystem "MIDIOUT!" für elektronische Musikinstrumente (Keyboards, Effektgeräte) für TOS-Basierte Rechnersysteme (ATARI 1024, MEGA ST(E) mit 16/32-Bit-68000-CPU).

1989 - 1995 Projekt: Entwicklung eines Abrechnungs- und Buchungs- und Mahnsystem mit Rechnungsdruck, Buchführung und automatischem Mahnwesen "KASSA 1-5" für TOS-Basierte Rechnersysteme (ATARI 1024, MEGA ST(E) 16/32-Bit-68000-CPU)

1993 - 1996 Projekt: Entwicklung eines Blutdruckdatenerfass-ungs- und Auswertesystem für TOS-Basierte Rechnersysteme (ATARI 1024, MEGA ST(E) 16/32-Bit-68000-CPU) "BLUDRUME".

1989 - 1995 Telenorma GmbH vormals TN GmbH, Düsseldorf Softwareentwickler / Systembetreuer und Netzwerkmanager

Betreuung des lokalen Entwicklungsrechenzentrums mit einem Schwerpunkt in Softwareinstallation, Systempflege und Softwareanpassungsentwicklung zur Integration von Fremd-software und Entwicklung von Softwarespezialwerkzeugen (Entwicklungsumgebungen) zur Verkürzung der Entwicklungszykluszeiten.

1989 - 1995 Projekt: Einstieg in das reine Systemmanagement VAX/VMS

1989 - 1995 Projekt: Entwicklung von Hilfssoftware zur Steigerung der Effizienz der Entwicklungsabteilung

1989 - 1995 Projekt: Entwicklung von drei mobilen Entwicklungsstationen mit RDB-Datenbank auf DEC VAX 4000 / VMS-LAptop unter VMS mit Support via Remoteoperating von Düsseldorf zu den Standorten. Betreuung von Projekten mit diesen Stationen in Russland (St. Petersburg / Erimitage), United Kindom und Norwegen sowie in Farmington Hill (USA).

1989 - 1995 Projekt: Systemmanagement VAX/ALPHA - Cluster unter VMS.

1989 - 1995 Projekt: Neuentwicklung von diversen Software-paketen zur Steigerung der Effizienz, "Guesgen-Tools" ( Die Entwicklungszyklus-zeiten wurden dabei von 96 Stunden auf 30 Minuten reduziert! ). Erhöhung des Bedienungskomforts bei der Entwicklungsumgebung  der Anlagentypen Integral 33x durch Implentierung eines Menü-Fenstersystems mit grafischer Oberfläche auf VT100(!!!)-basierten Terminals bzw. Terminalemulationen mittels der Programmiersprach VAX-PASCAL.

1989 - 1995 Projekt: Betreuung des Versionsmanagement mit Hilfe des Datenbankproduktes RDB (Hersteller: DEC später ORACLE). Datenbankmanagement. Entwicklung von Datenbankba-sierten Anwenderprogrammen zur leicheren Bedienung und Effizienzsteigerung der Entwicklungsvorgänge und integration der Werkzeuge in die "Guesgen-Tools"

1989 - 1995 Projekt: Betreuung von PC-Systemen mit DOS und WIN 3.1/3.11

1989 - 1996 Projekt: Betreuung von Netzwerken (Ethernet UTP mit aktiven Netzwerkkomponenten in Form von Bridges des Herstel-lers Cabletron) .

1996 - heute eigenständige Softwareentwicklung für WINDOWS-32/64 - Bit - Betriebssysteme

Die Entwicklung und Pflege dieser Software wird bis heute fortgeführt. Zur Zeit unter WINDOWS10 in 32/64-Bit.

Projekt: Entwicklung eines Blutdruckdatenerfassungs und Auswertesystem "BLUDRUME" für WINDOWS-Systemen WIN95-WIN10.

Projekt: Remoteoperating WIN95-Peer-Netzwerke. Projekt wurde 1997 wg. besserer MS-Tool unter WIN-NT eingestellt.

Projekt: Entwicklung des Netzwerkmanagement und Monitorsystems "NETHELP" und darauf aufbauend "GSNMTOOL" für WINDOWS-Systeem WIN95 - WIN10

Projekt: Entwicklung eines Peakflowdatenerfassungs und Auswertesystem "PEAKFLOW" für WINDOWS-Systemen WIN95-WIN10.

Projekt: Entwicklung eines Blutzuckerdatenerfassungs und Auswertesystem "BLUZUME" für WINDOWS-Systemen WIN95-WIN10.

Projekt: Entwicklung eines Gewichtsdatenerfassungs und Auswertesystem "GEWIME" für WINDOWS-Systemen WIN95-WIN10.

Projekt: Entwicklung eines MIDI-Monitorsystem "MIDI_RT_PA" für elektronische Musikinstrumente (Keyboards, Effektgeräte) für WINDOWS WIN95 - WIN10.

1996 - 2000 BOSCH Telecom vormals Telenorma, Düsseldorf - Betreuer im lokalen Benutzerservice (QI/LBS) Düsseldorf

Die Aufgabengebiete verteilten sich wie folgt: LAN (Ethernet / Token-Ring). Support des WAN-Betriebes. Im PC-Bereich Installation und Pflege von WIN 3.11 Clients, WIN95 Clients, WIN 4.0 Clients und WIN-NT 4.0-Server (Vorzugskennlinien Compaq und SINIX) und Client. Betreuung des lokalen MS-EXCHANGE-Knotenservers. Konfiguration, Installation, Service, Trouble-shooting, Hotline / Helpdesk und Kundenberatung der User in den Bereichen Düsseldorf und Köln. Konzepterstellung für IT- Lösungen. Zusätzlich System-management für das Rechenzentrum der Softwareentwicklung mit VAX / ALPHA. - Clustern von 40 Maschinen und Versions-/Datenbankmanagement mit RDB - Datenbanken für die Entwicklung der TK - Software.

1998 Projekt: Entwicklung einer mobilen Entwicklungsstation auf Alpha-Notebookbasis incl. RDB-Datenbank mit Vernetzung unter TCP/IP und DECNET unter VMS mit Support für das USA-Projekt in Farmington / Hill (USA). Betreuung und Adminstration des Projektes via Netzwerk vor Ort von Düsseldorf aus.

1998 Projekt: Planung, Aufbau Server / Client / Netzinfra-struktur für BOSCH-Betriebsfunk Köln mit einer Windows-NT basiereten Server Client-Lösung.

1999 - 2000 Projekt: Planung, Aufbau und Betreuung des kompletten IT - Umfeldes im Neubau des Verkaufhauses der Robert-Bosch GmbH Köln Stolberger Strasse bestehend aus Netzwerk, aktiven Netzwerkkomponenten, Clients NT 4.0, Fileserver, Faxserver und der Datensicherung. Ausarbeitung, Einführung und Durchführung des kompletten Betriebskonzeptes.

1999 - 2000 Projekt: Jahr2000 - Problem. Betreuung aller Server, Clients, Cluster im Raum Nordrhein-Westfalen für alle BOSCH-Standorte.

2000 - 2001 Tenovis vormals BOSCH Telecom, Düsseldorf Sachbearbeiter im Local User Service (LUS) im Geschäftsbereich Information Technology

Die Aufgabenstellung war identisch mit der des QI/LBS-Düsseldorf von 1996 - 2000.

2000 - 2001 Projekt: Trennung des BOSCH CORPORATE NETWORK vom TENOVIS CORPORATE NETWORK.

2000 - 2001 Projekt: Überarbeitung und Ergänzung der Softwarewerkzeuge ("Guesgen-Tools") der Entwicklung Düsseldorf. Diese Ergänzung wurde nötig, da im TCN-WAN kein DECNET - Protokoll mehr existierte und alle netzwerkfähigen Softwarewerkzeuge vom DECNET-Protokoll auf TCP/IP umgestellt werden mussten.

2000 -2001 Private Entwicklung als Studienobjekt. Ein Windows - PC - basiertes Windows-Clientprogramm, dass die komplette Kontrolle und Bedienung der unter VMS laufenden "Guesgen-Tools" von jedem beliebigen Windows-NT-PC-User mit den entsprechenden Zugriffrechten ermöglichte, inklusive Administration der "Guesgen-Tools". Das System wurde ca. 1 Jahr erfolgreich testweise problemlos (4/2000 - 4/2001)eingesetzt, auch vom Homeoffice über eine DFÜ-Anbindung und über Internet. Leider wurde dieses System, trotz nachgewiesener Funktion und Nutzen dann doch nicht offiziell eingesetzt und es blieb bei dem voll funktionsfähigen Pilot- und Vorführungsprojekt: Grund war ein merkwürdiges und unerklärliches Desinteresse durch die Entwicklungsleitung der TENOVIS-Entwicklungsabteilung in Düsseldorf. Ganz offensichtlich bestand eine regelrechte Angst vor Innovationen wie betriebssystemüber-greifende Remotemanagementsoftware (WIN-NT zu VMS) via Netzwerk, DFÜ oder Internet. Die Rechte an dieser Entwicklung sowie die entsprechenden Sourcecodes verblieben bei mir. Das Projekt wurde von mir aus vorgenannten Gründen ab 05/2001 komplett eingestellt und auch nicht mehr weiter verfolgt oder supportet.

Ab 07/2001 Landkreis Mettmann Amt 10/34, Mettmann

Projekt Schulen ans Netz: Verkabelungsplanung und Beaufsichtigung der Durchführung. Abnahme der durch Fachfirmen ausgeführten Arbeiten an den Berufsschulen und Schulen für geistig Behinderte im Landkreis Mettmann in den Kreisstädten Mettmann, Hilden, Ratingen und Velbert.

Projekt: Funkbackboneplanung (SDH,STM-1,ATM) der Strecke Mettmann - Hilden. Planung für die Richtfunkanbindung der "last mile" nach 802.11 (Funk - LAN) Kreishaus Mettmann Verwaltungsgebäude 1 zum Kreisbauhof.

Projekt: Vorbereitung der IT - Risikoanalyse und Betriebssicherheitsanalyse aller Rechnerräume und Technikräume in den Verwaltungsgebäuden des Landkreisamtes in Mettmann.

Projekt: Umbau und Erhöhung der Betriebssicherheit der Klimaanlage des Rechnerraumes in Verwaltungsgebäude 4

Projekt: Koordination des Homeofficeprojektes mit Telefon und krypto-grafischen Boxen zur Datenverschlüsselung.

Projekt: Planung der IT/Netzausstattung der Schulen für schwererziehbare Jugendliche in Velbert

Projekt: Umzug der kompletten Netzwerk- und Servertechnik vom EDV-Gebäude in den Technikraum des Verwaltungsgebäude 4

Projekt: Einführung des TNG-Netzwerkmanagementsystems - Koordination der Schulung der Sachgebietsmitarbeiter. Zwischenlösung mit dem eigenen Produkt "NETHELP"

Projekt : Betreuung von Netzwerkstörungen und Klimaanlagen-ausfällen in Gebäuden der Kreisverwaltung im gesamten Kreisgebiet.

Projekt : Netzwerkanbindung der Strassenverkehrsämter und Gesundheits-ämter in den Kreisstädten Langenfeld, Monheim, Hilden und Ratingen.

2004 - 2005 Webdesigner / Hardwaremanager / Softwareentwickler beim Reproservice der Stadt Solingen

Diverse Programmierprojekte für verschiedene Abteilungen. Entwicklung einiger Spezialwerkzeuge für die Verarbeitung der Kfz-Zulassung, Reparatur und Instandsetzung von Rechnersystemen. Entwicklung eines Präsentationssystems für IGOS für die Hannover-Messe (in nur knapp11 Stunden vom Auftrag (06.04.2005) bis zur Abgabe(07.04.2005 13:00 Uhr) des funktionsfähigen Systems und Verteilung auf der Hannover-Messe)

2006 - 2013 Vodafone: Projektmanagement für Serverfarmprojekte, MVNE/MVNO-Projekte und IN-Prepaid-Projekte im weitesten Sinn

2006 Vodafone: Projektmanagement der Integration in der Serverfarm Ratingen eines SICA-System von STARHOME.

2007 Vodafone: Entwicklung, Bau, Aufbau und Integrations in der Serverfarm der ECG-Systeme (Enhanced-Charging-Gateway)

2007 - 2008 Planung und Übernahme des Rescue-Service für alle Prepaid-Systeme. Hier wurde eine wesentlich sichere Struktur der Ausfallübernahme der Prepaidsysteme geplant und umgesetzt als der Hersteller NSN vorgeschlagen hatte). Das Projekt beinhaltete die Implementierung und Inbetriebnahme.

2008 Vodafone: Übernahmen und Entwicklung und Managemnt der MVNE/MVNO unter anderem für MVNOs wie BILD-MOBIL. Insgesamt wurden 6 MVNOs geplant, implementiert und ans VF-D2 Mobilfunknetz gebracht.

2009 Vodafone: Projektmanagement SMS Umrüstung auf CAP3.

2010 Vodafone: Ablösung des Paymentbrokers für MVNE

2010 - 2011 Vodafone: Ablösung des Radius-Protokoll durch Diameter-Protokoll für die IP-Sessiondienste des MVNE

2010 Security und Ausfallplanung - Abnahme durch Bundesnetzagentur.

2010 Übernahme des Capacity Managements in Planung und berechnung für alle Prepaid-Systeme bei Vodafone Germany

2010 - 2013 Vodafone: Teilprojekte für die Ablösung der NSN-Prepaidsysteme.

04/2013 - Ruhestand: bis heute nur noch eigene Entwicklungs- und Consultingprojekte.